Gitarrenunterricht

Herbert Grünert

Mr. George & His Oskars

Telefon: 0172 8619823

E-Mail: Herbert.Gruenert@gmx.de

Gitarren- und Bassuntericht

unter anderem in

 

Pforzheim, Enzkreis

Karlsruhe, Mühlacker

Bretten, Bruchsal

 

zur Facebookseite wechseln

Abschluss-Aufnahme Video

Water Song Video

 

Blog: Amazing Grace

Bassist Victor Wooten 

 

„Amazing grace” ist einer der bekanntesten Gospelsongs in der Welt. Muslime, Juden, Christen, Hindus, Buddhisten, Heiden, Atheisten uvm. – alle weltweiten Glaubensrichtungen, mit regionalen Unterschieden sangen es gemeinsam an der Trauerfeier für die Opfer des Terroranschlags 2001 auf das World Trade Center in New York, 9/11!

Victor Wooten (*1964), hat die Melodie der „erstaunlichen Gnade“ in seine Bass Performance verarbeitet.

Neben Jaco Pastorius wird er als Innovator am E-Bass angesehen. Seine Virtuosität setzt neue Maßstäbe. Amazing Grace ist gespickt mit Flageolett-Tönen.

Flageolett kommt vom französischen flageot, kleine Flöte.

 

Er wird auf der Gitarre durch schwaches Fingeraufsetzen an den Hauptteilungspunkten (12. 7. 5. Bund) erzeugt und klingt glocken - bzw. flötenartig.

Je höher Das Flageolett (näher zum Sattel), desto schlechter spricht es an und desto schwieriger ist es hervorzubringen. Sie können natürlich und künstlich erzeugt werden.

Stell dir die gesamte Länge der Saite vom Sattel bis zum Steg vor. Halbiert am 12. Bund, gedrittelt am 7. Bund und geviertelt am 5. Bund sind die Obertöne am leichtesten zu finden (Oktave, Quinte, Quarte).

Beim natürlichen Flageolett legst du den Finger der linken (Greif) Hand leicht auf das 5. 7. oder 12. Bundstäbchen. Während du mit der rechten (Zupf) Hand die Saite anschlägst und im selben Moment die Saite mit der linken Hand freigibst.

Beim künstlichen Flageolett greifst du z.B. die G-Saite am 2. Bund als A. Nun zupfst du die Saite mit dem rechten Ringfinger an, während gleichzeitig der rechte Daumen 5, 7, oder 12 Bünde entfernt von A (2. Bund) die Saite leicht touchiert!

 

Diese künstlichen Flageoletts kannst du bis zur Perfektion auch mehr oder weniger auf fast allen Bünden erzeugen.

 

Für Gitarre&Bass, die natürl.Flageoletts werden als Raute notiert.

Über dem 12. Bund wird eine Oktave erzeugt,

                 5. Bund die 2. Oktave

                 7. Bund Quinte und 1. Oktave

             ca 4. und 9.Bund große Terz und 1. Oktave

 

Ein Trauer, Trost und Hoffnungslied, daß in der Deutschen Fassung als „ein schöner Tag“ durch Lena Valaitis bekannt wurde.

 

Ein schöner Tag ward uns beschert,

wie es nicht viele gibt

von reiner Freude ausgefüllt

und Sorgen ungetrübt

 

Nun die erweiterten 4-Klang Akkorde:

 

G               G/B            C         C#dim  Amazing grace how sweet the sound

         Em          A7     Am7      D       D7

that saved a wretch like me

     G             G7/B      C        Bm7  

I once was lost but now I´m found

Am7                C/D             C  Hm Am G

was blind but now I see

 

Unglaubliche Gnade, wie süß der Klang

 

die einen armen Sünder wie mich errettet

ich war einst verloren aber nun gefunden

 

war blind aber nun sehe ich

´Twas grace that taught my heart to fear

and grace my fears relieved

how precious did that grace appear

the hour I first beleived

 

es war Gnade die mein Herz Furcht lehrte

und Gnade löste meine Ängste

wie kostbar erschien diese Gnade

zu der Stunde als ich erstmals glaubte

 

Angeblich verdanken wir den Text John Newton, der im 18. Jahrhundert  Kapitän eines Sklavenschiffs war.

 

In schwerer Seenot betete er zu Gott um Erbarmen und blieb mit Mann und Maus vom schweren Sturm verschont. Von nun an wurden die Sklaven von ihm besser behandelt. Später gab er sein Kapitänspatent auf, wurde Geistlicher und trat für die Bekämpfung der Sklaverei ein!

 

apropos...Bassisten? ...sind das nicht diese Typen, die mit den Musikern rumhängen dürfen? ohoh, nein nein, dafür soll dieser Blog beitragen, daß diese Fiktion nicht Real

wird:-)  und warum sind Bassisten Witze so kurz?...damit auch Gitarristen sie verstehen!

 

Jetzt haben wieder alle Ihr Fett weg und ich wünsch Euch einen schönen, goldenen Oktober oder wie man in Victor´s Mountain Home - Idaho sagt: Indian Summer!

 

euer Herbi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0